Gesund leben am Arbeitsplatz: Unsere Rezepte-Tipps für einen leckeren Tag im Büro

Die richtige Ernährung ist der erste Schritt zum gesunden Leben. Und wenn Sie nun sagen, dass es im täglichen Alltags-Wahnsinn schwer ist, eine ausgeglichene und gesunde Ernährung an den Tag zu legen, würden wir Ihnen bedingt sogar zustimmen. Daher zeigen wir Ihnen heute unsere liebsten MIVO Rezepte für einen Tag im Büro, die nicht nur lecker und gesund sind, sondern sich auch hervorragend vorbereiten und mitnehmen lassen.

Bei all unseren täglichen ToDo’s steht die gesunde Ernährung nicht immer an erster Stelle. Und gerade, wenn es stressig wird, neigen viele dazu, diese Stresssituationen mit zumeist ungesunden Snacks zu kompensieren.

Doch das muss nicht sein, denn gesund zu Essen bedeutet nicht auf, auf geliebte Dinge verzichten zu müssen oder viel Aufwand. Drei unserer Kolleginnen stellen Ihnen ihre liebsten Rezepte vor, die nicht nur super lecker sind, sondern sich auch easy vorbereiten und in das Büro mitnehmen lassen.

Denn Vorbereitung ist alles
Um Stress zu vermeiden und auch um nicht kurzerhand auf ungesunde Fast Food-Alternativen zurückzugreifen, empfehlen wir Ihnen, Ihr Essen bereits am Vorabend vorzubereiten. Die folgenden MIVO-Rezept-Ideen sind dafür übrigens alle hervorragend geeignet. So sind Sie perfekt auf den Alltag vorbereitet.

MIVO-Rezepte für den Arbeitsalltag:

Frühstück à la Arzu: Die erste Mahlzeit am Tag sollte alle Lebensgeister wecken und wach und arbeitsbereit machen. Zudem bin ich Verfechterin des süßen Frühstücks, weshalb die Schoko-Smoothie-Bowl – die ich vor einiger Zeit hier im Internet entdeckt habe - mein absoluter Liebling unter den Frühstücks-Rezepten ist.  

Zutaten für zwei Portionen: 2 Bananen, 1 TL Honig, 2 Datteln, 200 ml Mandelmilch, 1,5 EL  Backkakao, 1 EL Kokosflocken, Toppings nach Wahl (zB. Banane, Haselnüsse, Zartbitter-Schokoraspeln, Sesamsamen, Kokoschips)

So geht’s: Sämtliche Zutaten – außer den Toppins – in einen Standmixer geben und zu einer cremigen Konsistenz verrühren. Die Schokoladencreme kann, zum Beispiel in einem alten Einmachglas, easy mit zur Arbeit genommen werden. In einer Schüssel anrichten und die Toppings auf der Creme verteilen – et voilà, fertig ist das leckere Frühstück.

Mittag à la Wiebke: Mittags empfiehlt sich leichte Kost, die sättigt, aber das Verdauungssystem dabei wenig belastet. So vermeidet man das wohlbekannte Mittagstief. Mein Favorit sind gefüllte Zucchinis. Diese kann ich perfekt am Abend vorbereiten – und meist gibt es sie dann auch bereits zum Abendbrot – und am nächsten Morgen die Reste mitnehmen.

Zutaten für zwei Portionen: 2 Zucchinis, 1 Zwiebel, 10 Cherrytomaten, 250g Hack, 6 Champignons, Tomatenmark, 150-200 ml Gemüsebrühe, Streukäse

So geht’s: Bei den Zucchinis die Enden abschneiden und die Zucchinis längs aufschneiden, sodass vier „Schiffchen“ entstehen. Die Zucchini-Hälften mit einem EL aushöhlen und den Inhalt in einer Schüssel sammeln. Die Zwiebel in Würfel schneiden und in einer Pfanne in etwas Öl andünsten und das Hack kurz danach hinzugeben und ebenso einige Minuten braten. Nach und nach die Pilze und Tomaten hizu geben. Sobald das Hack gut angebraten ist, kann das Tomatenmark (Menge je nach Geschmack) sowie die Gemüsebrühe hinzugefügt werden. Ebenso fügen Sie nun den gesammelten Inhalt der Zucchinis hinzu. Die Masse lassen Sie auf mittlerer Hitze einige Minuten köcheln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (ggfls. noch etwas Brühe hinzufügen). Dann die ausgehölten Zucchini-Schiffchen befüllen und mit Käse bestreuen. Bei 200°C im vorgeheizten Ofen für 15-20 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.

Mein Tipp: Besonders toll an diesem Rezept ist, dass es so wandelbar ist. Statt Hack, nutze ich eine Veggie-Variante. Aber auch Reise, der vorher in Gemüsebrühe gegart wurde, eignet sich hervorragend. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Nachmittagssnack à la Darija: Die kleinen Snacks zwischendurch sollten Sie nicht außer Acht lassen, denn dank ihnen beugen Sie dem Leistungsabfall vor. Vitamine und ungesättigte Fettsäuren sind hier ein großes Plus. Besonders einfach und dennoch lecker, sind Gemüsesticks mit Kräuterquark.

Zutaten und Zubereitung: Die gewünschte Menge Magerquark mit 2-3 EL Mineralwasser mischen. Wunschkräuter, Salz, Pfeffer und ggfls. Knoblauch hinzufügen. Lieblingsgemüse in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Quark genießen. Manchmal genehmige ich mir noch ein paar Trockenfrüchte (zB. Datteln) dazu – hmmm so lecker!

Guten Appetit!

Grundsätzlich sollten Sie bei der Ernährung am Arbeitsplatz die folgenden Regeln beachten, um einen Leistungsabfall oder Heißhungerattacken zu vermeiden.

Viel Obst und Gemüse
Fünf Portionen am Tag sollten es schon sein, so sagt man. Und in der Tat ist frisches Obst und Gemüse der perfekte Snack im Büro für Zwischendurch. Es ist sehr gesund, liefert wichtige Vitamine, hat wenig Kalorien und lässt sich super vorbereiten und transportieren.

Trinken, trinken, trinken …
Achten Sie darauf genügend zu Trinken, um den Flüssigkeitshaushalt hoch zu halten.

Die Mischung macht’s
Kohlenhydrate liefern dem Gehirn Energie und sind daher vor allem bei der Arbeit wichtig. Ballaststoffe sorgen für eine gute Verdauung. Und auch Fleisch sollte nicht fehlen, da es Eiweiß sowie wichtige Mineralstoffe liefert. Achten Sie darauf, mageres Fleisch zu sich zu nehmen.

Nehmen Sie sich Zeit
Auch wenn es schwerfällt, legen Sie mal alle Arbeit beiseite und nehmen Sie sich die Zeit sich nur auf das Mittagessen zu konzentrieren. Auch das Handy oder das „im Internet surfen“ kann bis nach dem Essen warten.

Nicht zu viel Fett
Denn „schwere“ Mahlzeiten erschweren den Verdauungsprozess und sorgen dafür, dass man
müder und unkonzentrierter wird. Zudem ist zu viel Fett nicht nur ungesund, sondern begünstigt auch die Gewichtszunahme.

 

Plus d'entrées de blog

Gastbeitrag: Mal so richtig abheben!

Springen, Turnen, Akrobatik, Trampolin-Basketball und -Völkerball, Ninja Parcours,...

HOME IS WHERE YOU PARK IT.

Der Sommer ist da und damit die lang ersehnte Urlaubszeit – die Pause vom Büroleben. Endlich...

Ajouter des commentaires